„Ich habe es nie bereut“

Mit 18 hatte ich, was man als ein erfolgreiches Leben bezeichnen kann: einen wirklich guten Arbeitsplatz, bereits ein Eigenheim.

Aber darunter war eine Abhängigkeit von Opiaten, Alkohol und Xanax versteckt.

Das ging so weit, dass ich kein Fitzelchen Kontrolle mehr hatte. Ich verschwand jeweils für mehrere Tage, und meine Mutter kam zu meinem Haus, weil sie wissen wollte, ob ich noch lebte.

Drogen haben einfach alles Leben aus mir rausgesogen. Ich bin 1,85 groß und wog 50 Kilo.

Wenn ich aufrecht stand, fiel mein Blutdruck so sehr ab, dass ich ohnmächtig wurde.

Ich landete zwecks Entgiftung drei Mal im Krankenhaus. Ich nahm ständig Drogen. Und jedes Mal, wenn ich das Krankenhaus verließ, war ich innerhalb einer Stunde rückfällig. Zum Glück griffen meine Eltern ein und ich landete bei Narconon.

Als ich mein Saunaprogramm abschloss, konnte ich mich hinlegen und nach 4 oder 5 Minuten einschlafen, mein Verstand raste nicht mehr. Die Schmerzen in den Beinen und im Rücken waren weg.

Als ich bei der Abschlussfeier mein Zertifikat entgegennahm, grinste ich von einem Ohr bis zum anderen. Meine Eltern waren stolz auf mich. Und ich wusste, dass ich es geschafft hatte.

Das ist jetzt zweieinhalb Jahre her, und ich bin völlig clean. Keine Drogen mehr in meinem Körper.

Ich habe es nie bereut.

Weitere Videos