„Ich habe mein Leben wieder unter Kontrolle“

Ich rauchte Cannabis, als ich 12 Jahre alt war. Mit 13 nahm ich Schmerzmittel und mit 14 war ich heroinabhängig.

Ich führte zwei sehr unterschiedliche Leben. Von außen sah alles gut aus, aber im Inneren war ich ein Wrack.

Ich versuchte, mich zu töten. Das war ganz schön ernst; ich war nah dran zu sterben. Doch dann veranlasste mich meine Mutter, zu Narconon zu kommen.

Als ich das Programm abschloss, wusste ich, dass dies die bedeutendste Leistung meines Lebens war.

Ich kontrollierte mein Leben wieder, meine Familie vertraute mir wieder. Ich war mir wieder wichtig, meine Familie war mir wichtig und ich wollte leben.

Das kann man gegen nichts eintauschen.

Weitere Videos